Crowdfunding ONEArmenia – das Projekt „Santa Wanted“

TalineA

One Armenia

Die gemeinnützige Organisation „ONEArmenia“ führt zu Weihnachten ein ganz besonderes Projekt durch: man kann Kindern in armenischen Dörfern Weihnachtsgeschenke kaufen, die ihnen überbracht werden. Das geht ganz leicht auf der Website des „Santas Wanted“-Projekts:

https://www.crowdrise.com/1ASanta

Die Geschenke im Katalog sind alle ausschließlich Produkte, die in Armenien hergestellt wurden. Dadurch tut man nicht nur den Kindern etwas Gutes, sondern unterstützt zugleich armenische Warenhersteller. Macht dieses Weihnachten zu etwas Besonderes und zaubert armenischen Kindern mit so unverhofften Geschenken ein Lächeln auf ihre Gesichter!

Mehr Informationen über die „ONEArmenia“ gibt es auf der Homepage, diese lautet wie folgt:

https://onearmenia.org

ONEArmenia hat diese Plattform für Menschen auf der ganzen Welt erstellt damit man einfach mit ein paar Mausklicks Geschenke für Kinder in Armenien kaufen können. Also, Weihnachtsmann-Mütze aufsetzen, online gehen und anfangen mithilfe der Santas Wanted Kampagne, Weihnachtsfreude zu verbreiten.

Santas Wanted Kampagne

Neuer ZAD – Vorstand gewählt

Team Junge Armenier
Startseite
Am 15.11.2015 wählte die Vollversammlung des Zentralrates der Armenier in Deutschland (ZAD) den neuen Vorstand für eine Amtszeit von drei Jahren. Prof. Dr. phil. Mihran Dabag von der Ruhr-Universität Bochum eröffnete die Sitzung in Gedenken an das neueste Attentat von Paris mit einer Schweigeminute.
 
Prof. Dr. phil. Mihran Dabag von der Ruhr-Universität Bochum eröffnete die Sitzung in Gedenken an das neueste Attentat von Paris mit einer Schweigeminute.
 
Zur neuen Vorsitzenden des Dachverbandes wurde Jaklin Chatschadorian gewählt. Die Rechtsanwältin engagiert sich in der Kommunalpolitik und setzt sich seit vielen Jahren für die Sensibilisierung der Gesellschaft im Umgang mit der Geschichte des Genozides im Osmanischen Reich als äußerste Form von Rassismus ein.
 
Sona Hakobyan ist die neue stellvertretende Vorsitzende. Als Konstrukteurin bringt sie neben einem ausgeprägten technischen Verständnis umfassende Projekterfahrungen aus der interkulturellen Vereinsarbeit mit.
 
Diplom-Betriebswirt (FH), Ohanes Altunkaya, übernimmt die Position des Schatzmeisters. Er verbindet in seiner Person wirtschaftliche Fachkompetenz mit langjähriger Erfahrung in Projektleitung und politischer Arbeit.
 
Ani Smith-Dagesyan ist Politikwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte und Doktorandin der Internationalen Politik. Sie übernimmt die Verantwortung für die politische und kulturelle Ausbildung junger Generationen.
 
Samvel Lulukyan, Geschäftsführer in einem großen Unternehmen, ist Schriftführer des ZAD. Eine akurate Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick und mehrjährige Erfahrungen in der politischen Vereinsarbeit zeichnen ihn aus.
 
Der neue Vorstand wird sich der Bewahrung der armenischen Kultur widmen, um die Überlebenden des Genozides zu feiern. Gleichzeitig möchte die junge Arbeitsgruppe ihren Beitrag zum Wohl der Gesamtgesellschaft leisten.
 
„Die armenische Diaspora in Deutschland ist Teil der deutschen Gesellschaft und die armenische Geschichte ist unumwunden Teil der deutschen Geschichte. In Verantwortung für die gemeinsame Vergangenheit und Zukunft sehen wir unsere Aufgabe darin, vorhandene Freundschaften zwischen beiden Gesellschaftsgruppen, durch Kooperation ebenso wie durch die Überwindung von Hindernissen, zu vertiefen. Eine ehrliche deutsch-armenische Freundschaft, kann, der uns allen bevorstehenden Herausforderung, der Integration Zugereister in eine gemeinsame, von Empathie, Loyalität und Solidarität geprägte Gemeinschaft, neue Impulse liefern.“, sagt Jaklin Chatschadorian, Vorsitzende des ZAD.
 

Roman – Werwolf oder Taube von Rafaela Thoumassian

TalineA
Werwolf oder Taube - Das Buchcover

Werwolf oder Taube – Das Buchcover

 

100 Jahre nach dem Völkermord an den Armeniern. „Werwolf oder Taube“ von Rafaela Thoumassian
Rafaela Thoumassian beschreibt eindringlich das Seelenleben einer jungen Deutsch-Armenierin, die als Enkelin noch immer die Schwere des Völkermords spürt und nach einem Weg sucht, ihren Frieden damit zu finden. Anstatt den Blick auf die Täterseite zu richten, wagt sie eine spannende Reise zu den Tiefen und Schatten des eigenen Bewusstseins.
Ein Reisebericht. Ein Märchen. Die Suche nach sich selbst.
Ana möchte herausfinden, wo ihre Heimat ist, und reist dreimal nach Armenien: Ihr Armenisches Tagebuch, ein Reisebericht voller sinnlicher Bilder und treffender Beobachtungen, zeichnet ihr Hin-und-Hergerissensein zwischen den Welten auf, vermerkt Begegnungen mit Geschichte und Gegenwart, der Architektur und den Menschen und findet immer wieder Trost in der berückend schönen Landschaft des Kaukasus.
Anas Reiseberichte finden ihren Gegenpart in einer mystischen Erzählung, dem Märchen von Antaram. Hier trifft Ana auf den geheimnisvollen Saro, und Hayrabet, ihren Großvater. Das von liebenswürdigen Charakteren bevölkerte Dorf bildet die Kulisse für das entscheidende Gespräch zwischen Ana und Hayrabet, denn ihre tiefe Verbundenheit trägt auch den Schmerz der alles überschattenden Erinnerung an den Völkermord, dem Hayrabet als Siebenjähriger nur knapp entkam…
Homepage: 
Pressemeldung: 
Rezension: 
Online bestellen: 
Kontakt:

Damit der Bundestag es nicht vergisst: Musterbriefe zur Erinnerung

Team Junge Armenier

Wie lange wird der Bundestag noch brauchen, um aus den vorliegenden drei Resolutionen einen gemeinsamen Antrag zu formulieren?

Die bisherigen Antragstexte finden sich hier:

Große Koalition (CDU/CSU + SPD-Fraktion):
http://www.aga-online.org/news/detail.php?locale=de&newsId=595
Linksfraktion:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/039/1803970.pdf
Die Grünen:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/046/1804687.pdf

Die Suche nach einer möglichst für viele Abgeordnete akzeptablen Beschlussvorlage ist nicht einfach, denn die Vorstellungen der drei Antragstexte weichen hinsichtlich des Stellenwerts, der einer völkerrechtlich verbindlichen Bewertung des osmanischen Genozids eingeräumt werden soll, ebenso ab wie in den erinnerungspolitischen Handlungsfeldern, die sich mit der Anerkennung der bisher lediglich als „Vertreibung“ und „Massaker“ umschriebenen Verbrechen als Völkermord ergeben würden. Ebenso unklar ist, wie lange sich der Bundestag für diese Aufgabe Zeit lassen will. Es kursieren verschiedene Gerüchte darüber, ob er vor oder nach den Parlamentsferien (Juli-August 2015) fertig wird. Unklar ist auch, ob es dem Bundestag überhaupt gelingt, eine einheitliche Fassung zu erstellen oder ob dann nach dem Mehrheitsgrundsatz abgestimmt wird, wobei die GroKo-Resolution den kleinsten gemeinsamen Nenner mit dem unverbindlichsten Text bildet.

Daher schlagen wir vor, den Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert, den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses, Dr. Norbert Röttgen sowie die Ausschussmitglieder an eine möglichst zeitnahe Erledigung zu erinnern und die völkerrechtliche Anerkennung des Genozids anzumahnen. Die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses finden sich auf dieser Seite: http://www.bundestag.de/auswaertiges. Die von uns vorgeschlagenen Musterbriefe können gern auch abgewandelt oder erweitert werden.

Downloads:

AGA Musterbrief an den Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses
AGA Musterbrief an den Voritzenden des Auswärtigen Ausschusses Dr. Norbert Röttgen
AGA Musterbrief an Prof. Dr. Lammert

Quelle:  ARBEITSGRUPPE ANERKENNUNG (AGA) e.V.

ARBEITSGRUPPE ANERKENNUNG –
GEGEN GENOZID, FÜR VÖLKERVERSTÄNDIGUNG e.V. (AGA)

Mainz Demo 7. März 2015 ▶︎ Rede von SOS-Aktivistin

Team Junge Armenier

SOS-Aktion bei der Großdemo am 07.03.15 in Mainz mit über 2500 Teilnehmern. Mit dieser Straßeninszenierung wollten sie den Anwesenden das Leid bildlich vor Augen führen.

• Christen fast ausgelöscht
Anlass für die kurzfristig organisierte Kundgebung sei der Angriff des IS auf das Chabur-Gebiet im Nordosten Syriens gewesen, sagte John Gültekin vom „Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland“. Die Extremisten hätten die christlichen Assyrer, Aramäer und Chaldäer im Nahen Osten fast ausgelöscht. Außerdem zerstöre der IS antike assyrische Kunstdenkmäler von Weltrang und tilge damit die Geschichte der Assyrer aus dem Gedächtnis der Menschheit.

#SaveOurSouls
#DemandForAction
#WeAreAllKhabour

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=eSwNLLkGND0

FÜR MEHR INFOS:
▶︎Save our Souls | News | Aktionen und mehr
https://www.facebook.com/1915.de

▶︎Assyrische Jugendverband Mitteleuropa
https://www.youtube.com/channel/UChWz…

▶︎Quelle ▷ SAVE OUR SOULS
https://www.facebook.com/video.php?v=…

Tour gewidmet dem 100. Jahrestag vom Genozid, Yan Voyage

Team Junge Armenier

Dieses Jahr, am 24. April 2015 ist der 100. Jahrestag vom Genozid an den Armeniern. Die Tour Operator „Yan Voyage“ organisiert 3 Touren, gewidmet dem 100. Jahrestag vom Genozid.

1. Armenien und Arzach / 1. Variante
2. Armanien und Arzach / 2. Variante
3. Armenien / 3. Variante

Diese Touren haben einen Zweck, alle Armenier, die weltweit verstreut sind, an den für das armenische Volk wichtigen Apriltagen in Zizernakaberd in Jerewan zusammenzubringen.Sie werden die Möglichkeit haben, am Fackelzug nach Zizernakaberd teilzunehmen, und der Opfer an Genozid zu gedenken.

http://yanvoyage.am/

Facebook

„Open Wounds“ T-Shirt

Team Junge Armenier

Werde ein Teil der von R-Mean und „Pentagon Records“ in den USA gegründeten Bewegung und hole dir noch heute dein „Open Wounds“ T-Shirt!

Open Wounds

Prominente Unterstützer der Bewegung sind: The Game, Method Man, B-Real von Cypress Hill, Farrah Franklin (Ex Destiny’s Child), Ray J, Sway Calloway, Crooked I, Tech N9ne, Serj Tankian und viele mehr!

Jetzt als offizieller Partner auch auf SINOIAN erhältlich. Das Ziel ist die weltweite Verbreitung bis zum 24. April 2015!

www.sinoian.com

Unterstützen Sie die Armenischen Kulturtage Stuttgart

Team Junge Armenier

Armenische Kulturtage Stuttgart

Die Armenischen Kulturtage Stuttgart wurden 2011 zum ersten Mal durchgeführt. Allerdings sollte es eine Gelegenheit für den Feier des 20. Jährigen Jubiläums der Republik Armenien sein. Sie war als eine einmalige Veranstaltung gedacht und vor allem für die Gemeindemitglieder veranstaltet. Bei der Durchführung der Kulturtage haben wir den Potenzial einer derartigen Veranstaltung entdeckt und die Kulturtage wurden völlig neu konzipiert. Die Veranstaltungen sind nun für die breite Öffentlichkeit vorgesehen. Sie bitten die Möglichkeit an, neue Partner zu gewinnen und vielleicht auch andere Projekte mit neuen Partnern zu verwirklichen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Integration nur dann erfolgreich sein kann, wenn einerseits der „Gast“ bereit ist, sich zu integrieren und andererseits der „Gastgeber“, die Kultur des „Gastes“ kennenzulernen. Leider kennen in unserer kulturell vielfältigen Stadt Stuttgart nur ganz Wenige etwas, von der Existenz einer Armenischen Gemeinde Baden-Württemberg. Dies, obwohl die Armenier seit langer Zeit durch ihre in Baden-Württemberg tätigen Wissenschaftlern, Künstlern und wieso nicht Werkarbeitern, für das Wohl dieses wunderschönen Landes ihren Beitrag leisten.

Aus diesem Hintergrund möchten wir die armenische Kultur in Stuttgart präsentieren. Die breite Öffentlichkeit bekommt so die Möglichkeit, einen Einblick in das Innenleben der Armenier zu gewinnen. Im Rahmen der Kulturtage werden vier Genres der Musik präsentiert: armenischen Jazz, Sakral-, Troubadour- und Volksmusik, sowie klassische armenische und internationale Musik, dargeboten von Künstlerinnen und Künstler aus Armenien und Deutschland. Es finden armenische und ökumenische Gottesdienste statt. So lernt man das religiöse Leben der Armenier und gleichzeitig, durch die ökumenische Zusammenarbeit, sorgt man für Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Konfessionen. Vorträge und Diskussionen von renommierten Persönlichkeiten berichten über Deutsch-Armenischen-Beziehungen sowie über das Leben der Armenischen Gemeinde in Baden-Württemberg, deren Integration in die deutsche Gesellschaft, aber auch über das geschichtliche Schicksal der Armenier. Darüber hinaus finden Lesungen, Buchpräsentationen, Schnupperkurse etc. statt, die in einer ganz besonderen Art und Weise Einblicke in das Leben der Armenier gewähren.

Das ganze Projekt wird von Menschen mit Migrationshintergrund konzipiert, organisiert, durchgeführt. Das Programm der Kulturtage ist so konzipiert, dass es ständig zu einem Deutsch-Armenischen Austausch kommt. So werden armenische Werke durch Deutsche präsentiert und deutsche bzw. europäische Werke von Armeniern. Es kommt zu Begegnungen zwischen Künstlern, zwischen Menschen, zwischen Kulturen.

Ein besonderes Jahr in Armenien, OGNEM Foundation

Team Junge Armenier

Ab dem 1. September diesen Jahres werde ich, Anna Ohanoglu, für ein Jahr in Yerevan wohnen und bei „OGNEM“ als Freiwillige mitarbeiten.

Diese Organisation unterstützt blutkranke Kinder und deren Familien, die meisten von ihnen an Leukämie erkrankt.

Um meine Arbeit zu finanzieren ist es nötig einen Spenderkreis aufzubauen. Aus diesem Grund würde ich mich für jede Spende und Unterstützung freuen.

Bei Interesse kann man sich bei den angegebenen Kontaktdaten melden.

ognem

Nähere Informationen finden Sie hier:

www.hayfm.de

OGNEM foundation:

www.ognem.am

Weltwärts-Einsatzstellen in Armenien – Projekte der Partnerorganisation HUJ:

www.ijgd.de