„Lichterzug der Vergessenen“ 100. Jahrestag des Völkermords 1915

Anlässlich des 100. Jahrestages des Völkermordes an den Armeniern, Aramäern/Assyrern und Pontosgriechen organisierte die „Aktive Armenische Jugend“ am 23. April 2015 in Berlin den „Lichterzug der Vergessenen“, welcher mit einer Kundgebung vor dem symbolträchtig angestrahlten Brandenburger Tor endete. Der Lichterzug fand im Anschluss an die historische Rede von Bundespräsident Joachim Gauck im Berliner Dom statt.

Neben lokaler sowie internationaler Presse nahmen ebenfalls zahlreiche namhafte Personen am Lichterzug teil.

Darunter:
– Cem Özdemir (MdB), Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen (Rede)
– Dr. rer. nat. Karamba Diaby (MdB), SPD
– Ashot Smbatyan, Botschafter der Republik Armenien in Deutschland
– S. Em. Erzbischof Karekin Bekdjian, Primas der Diözese
– Dr. Raffi Kantian, Vorsitzender der Deutsch-Armenischen Gesellschaft (Rede)
– Schwester Hatune Dogan
– RA Ilias Uyar (Rede)
– Petrus Atalay, Vorstandsmitglied des ZAVD (Rede)
– Patrik Baboumian, „Stärkster Mann Deutschlands“
– Artak Kirakosyan, Opernsänger (Gesang)
– Asatur Baljyan, Bariton (Gesang)

http://www.anerkennung-jetzt.de/