Hanau – Hallenfussballtunier, Armenian Moving Cup

Team Junge Armenier
 Samstag, 08. November 2014 | 09.30 Uhr
Heumarkt 5, 63450 Hanau. Germany
Armenische Gemeinde Hessen e. V. (Hanau)

Liebe armenische Fußballfreunde, Gemeinde- und Vereinsvorstände,

die Armenische Gemeinde Hessen e. V. (Hanau) teilt Euch mit, dass sie das diesjährige Hallenfußballturnier (Armenian Moving Cup) ausrichtet. Das Turnier findet am Samstag, 8. November 2014, ab 09.30 Uhr, statt. Das Sportprogramm wird mit einem Gala-Abend fortgeführt. Das Hallenfußballturnier ist für die Mitglieder der armenischen Gemeinschaft in Deutschland und ganz Europa geplant. Aus diesem Grund ist es sehr erwünscht, die Mannschaften mit armenischen Spielern zu besetzten. Weiterhin dürfen nur Spieler ab 16 Jahren teilnehmen. An dem Turnier können maximal zwölf Mannschaften mit je 8 Spielern teilnehmen. Entscheidend für die Teilnahme ist der Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung bei uns. Unsere Gemeinde würde sich freuen, Euch in Hanau als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Es folgen bald weitere Einzelheiten!

Armenische Gemeinde Hessen e. V. (Hanau)
Heumarkt 5, 63450 Hanau. Germany
Tel. +49 6181-24253, +49 6181-2998987
E-Mail: hanau@a-rm.de

Armenian Moving Cup - Hanau

Ein besonderes Jahr in Armenien, OGNEM Foundation

Team Junge Armenier

Ab dem 1. September diesen Jahres werde ich, Anna Ohanoglu, für ein Jahr in Yerevan wohnen und bei „OGNEM“ als Freiwillige mitarbeiten.

Diese Organisation unterstützt blutkranke Kinder und deren Familien, die meisten von ihnen an Leukämie erkrankt.

Um meine Arbeit zu finanzieren ist es nötig einen Spenderkreis aufzubauen. Aus diesem Grund würde ich mich für jede Spende und Unterstützung freuen.

Bei Interesse kann man sich bei den angegebenen Kontaktdaten melden.

ognem

Nähere Informationen finden Sie hier:

www.hayfm.de

OGNEM foundation:

www.ognem.am

Weltwärts-Einsatzstellen in Armenien – Projekte der Partnerorganisation HUJ:

www.ijgd.de

FFM – Jobmesse für Armenier, GIZ

Team Junge Armenier

Samstag, 11. Oktober 2014

Frankfurt am Main

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) organisiert eine Jobmesse in Frankfurt. Dieses Treffen ist für Armeniche Diaspora, welche nach Armenien zurückkehren und gerne mit armenischen Firmen arbeiten möchten. Die armenische Arbeitsgebern brauchen die Erfahrung und Wissen von den Studenten in Deutschland. Der Stellenmarkt wird in Frankfurt am 11 Oktober staatfinden.

GIZ wird auch zurückerstatten 50 € zu den Menschen, die aus anderen Städten von Deutschland nach Frankfurt kommen.

Asya Petrosyan
E-mail:
hasmikt.ccp@mail.ru
asya.ccp@mail.ru
Tel.: +374 60 640218
GIZ

Köln – Gemeinschaftstag mit Khorovats von HayFM

Team Junge Armenier

Samstag, 06. September 2014 | 14.00 Uhr

Allensteiner Str. 5, 50735 Köln (Niehl)

HayDun Köln

Der traditionelle Geimeinschaftstag von HayFM steht vor der Tür. Junge Armenier aus Deutschland sind herzlich eingeladen, am Samstag den 06.09.2014 nach Köln zu kommen, um mit weiteren jungen Armeniern einen schönen Tag zu verbringen. Der diesjährige Gemeinschaftstag findet in der großen Gartenanlage des Kölner Hay Dun (Armenische Gemeinde) statt. Kostenlose Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe reichlich vorhanden. Die öffentliche Verbindung ist ebenfalls gut. Für den Fall dass, das Wetter nicht mitspielen sollte, steht uns der Gemeindesaal zur Verfügung.

Adresse: Allensteiner Str. 5, 50735 Köln (Niehl)

Für diesen Tag erheben wir einen kleinen Unkostenbeitrag von jedem Teilnehmer i.H.v. 5 Euro. Wir kümmern wir uns dann gerne um euer Grillfleisch und Softgetränke vor Ort. Natürlich könnt ihr auch euer eigenes Grillfleisch selbst mitbringen. Es wäre toll, wenn der ein oder andere einen Salat/ eine Beilage/ Kuchen etc. oder Spielbälle mitbringen könnte.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne unter info@hayfm.de oder über Facebook zur Verfügung.

Wir freuen uns auf EUCH!

Team HayFM e.V.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1452022228405541/

HayFM - Gemeinschaftstag mit Khorovats in Köln

Heidelberg – Initiative zur Prävention von Völkermord

Team Junge Armenier

Eine Gruppe von armenischen Studenten hat eine Initiative gegründet, um in Heidelberg als eine internationale, weltoffene und tolerante Stadt ein Denkmal zur Erinnerung an den 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern, Aramäern, Assyriern, Griechen und Angehörigen anderer Minderheiten zu erstellen, um der Opfer dieses Verbrechens zu gedenken. Das Denkmal sollte als Symbol für Völkerverständigung und den Schutz der Minderheiten sowie gegen Leugnung von Völkermord stehen.

A group of Armenian students in Germany developed an initiative for creating a monument in Heidelberg, as one of the most international and tolerant cities, dedicated to the 100th anniversary of Genocide against Armenians, Assyrians, Greeks, Aramaics and other Christian minorities in Ottoman Empire and for the prevention of any further genocides.

Armenische Heidelberg Initiative
Nähere Informationen finden Sie hier:

www.arm-heidelberg-initiative.com

Der armenische Sommer Jugendtreff 2014 in Mölln

Team Junge Armenier

Freitag, 06. – 09. Juni 2014

Am Ziegelsee 2, 23879 Mölln

Jugendherberge Mölln

Flyer Armenischer Sommer Jugendtreff 2014 in Mölln

Liebe Armenierinnen und Armenier,

endlich ist es soweit, der Sommer-Jugendtreff 2014 wird vom 06.Juni bis zum 09.Juni stattfinden!

Dieses Mal haben wir uns wieder für das schöne Städtchen Mölln im hohen Norden Deutschlands entschieden. Es liegt ca. 50 km von Hamburg entfernt und bietet den perfekten Rahmen für unseren diesjährigen Sommerjugendtreff. Die Herberge befindet sich mitten in einem wunderschönen Naturpark mit 11 Seen, die gerade die Besonderheit und Schönheit dieser Umgebung ausmachen. Da die Unterkunft direkt an einem der zahlreichen Seen liegt, eröffnet sie mit ihrer tollen Landschaft viele Freizeitmöglichkeiten für unsere Jugendlichen.

Das große Außengelände bietet ausreichend Platz für unterschiedliche Sportaktivitäten – nämlich Fußball, Beachvolleyball, Tischtennis, Basketball-, einen großen Lagerfeuerplatz für gemütliche Sommerabende und vor allem einen Grillplatz, um unser legendäres „Xovovaz-Fest“ zu feiern.

Wenn wir euer Interesse angeregt haben und Ihr das Bedürfnis bekommen habt Gleichgesinnte kennenzulernen, interessante Diskussionen zu führen, Projektideen zu entwickeln, Veranstaltungen zu planen und mehr über eure Wurzeln, Kultur und die Geschichte Armeniens zu erfahren, dann seid ganz herzlich zu unserem Sommer-Jugendtreff 2014 eingeladen!

Die Online-Anmeldung ist eröffnet und in kürze folgen weitere Informationen zum Programm und vieles mehr! Die Teilnehmerplätze sind begrenzt auf 80 Personen, deshalb schnell anmelden!!!

Wir freuen uns auf euer Kommen, euer Engagement und Eure Kreativität, nehmt teil an Vorträgen, Workshops und gestaltet damit die Jugendarbeit aktiv mit!

Wer darf kommen? – Alle Armenier/inen im Alter von 16 – 35 Jahren

Wo kann ich mich Anmelden? – Hier auf dieser Seite!

Eure Jugendorganisation Junge Armenier

Berlin – Armenien! – Fünf Annährungen an eine Wiederentdeckung

Freitag, 02. Mai – 07. Juni 2014

Sprechsaal, Marienstraße 26, 10117 Berlin

Die Welt der armenischen Musik und Poesie

Musik – Die Welt der armenischen Musik und Poesie

Mittwoch, 7. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Der Liedermacher und Schauspieler Stepan Gantralyan, begleitet von dem Gitarristen MauricioAlmanzor, führt in die Welt der armenischen Musik und Poesie ein.

Lesung – Seyfo, Mets Yerern, Sphagi Xerisomos – die Völkermorde unter Abdul Hamid, Kemal Atatürk und dem „Derin Devlet“

Mittwoch, 14. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Esther Schulz-Goldstein, Psychoanalytikerin und Autorin des zweibändigen Buches „Die Sonne blieb stehen“ (Novum Verlag 2013) liest aus dem ersten Band ihres Buches (Seyfo, Mets Yerern, Sphagi Xerisomos, – die Völkermorde unter Abdul Hamid, Kemal Atatürk und dem „Derin Devlet“)

Lesung – Armenien – Land am Ararat, Geschichte, Religion und Tradition

Freitag, 16. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Gisela Ramming – Leupold präsentiert ihr Buch „Armenien – Land am Ararat, Geschichte, Religion und Tradition“ (Mitteldeutscher Verlag, 2013)

Gespräch – Erinnerungskultur und kultureller Austausch zwischen Armenien und Deutschland

Samstag, 17. Mai 2014 – 18:00 Uhr

Hans-Jochen Schmidt – Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Armenien von 2009-2012 – im Gespräch über die Erinnerungskultur und den kulturellen Austausch zwischen Armenien und Deutschland.

Musik, Vortrag – Besonderheiten der armenischen Volksinstrumente

Mittwoch, 21. Mai 2014 – 19:30 Uhr

Der Komponist Prof. Thomas Buchholz hält einen Vortrag mit zahlreichen Audio-Einspielungen zum Thema „Besonderheiten der armenischen Volksinstrumente“.

Gespräch – Die Deutsch – Armenische Gesellschaft

Donnerstag, 22. Mai 2014 – 18:30 Uhr

Dr. Raffi Kantian spricht über die vor 100 Jahren von Dr. Johannes Lepsius gegründete Deutsch – Armenische Gesellschaft und ihre vierteljährlich erscheinende Zeitschrift „Armenisch-Deutsche Korrespondenz“ (ADK)

Vortrag – Die unentdeckten Seiten in der bildenden Kunst Armeniens

Freitag, 23. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Archi Galentz über die unentdeckten Seiten in der bildenden Kunst Armeniens.

Lesung – Ottoman Armenians: Life, Culture, Society

Samstag, 24. Mai 2014 – 18:00 Uhr

Dr. Vahe Tachjian und Elke Hartmann stellen den Band 1 von „Ottoman Armenians: Life, Culture, Society“ (A Houshamadyan Publication, 2014) – das Resultat eines einzigartigen Netzwerkprojekts vor.

Diskussion, Film – Kaukasische Rochade

Mittwoch, 28. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Filmvorführung „Kaukasische Rochade“ des Regisseurs Ulrich Aschenbrenner mit Präsentation des Autors und anschließender Diskussion.

Lesung – Jenseits der Feuerwand. Armenien – Irak – Palästina: Vom Zorn zur Versöhnung

Donnerstag, 29. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Muriel Mirak-Weissbach, Autorin des Buches „Jenseits der Feuerwand. Armenien – Irak – Palästina: Vom Zorn zur Versöhnung“ (Hans Schiler Verlag, 2011) präsentiert ihr Buch und erzählt über ihre Erfahrungen als Journalistin der Zeitschrift „Armenian Mirror Spectator“.

Gespräch – Mesrop Zentrum für Armenische Studien

Freitag, 30. Mai 2014 – 18:30 Uhr

Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan spricht über das „Mesrop Zentrum für Armenische Studien“ (am Orientalischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und die von ihr mitveranstaltete Ausstellung „500 Jahre armenischer Buchdruck“.

Gespräch – Stadtraum und Populärkultur in Armenien

Samstag, 31. Mai 2014 – 19:00 Uhr

Die Ethnologin Dr. Tsypylma Darieva (Abteilung für Kaukasiologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena) im Gespräch über den Stadtraum und die Populärkultur in Armenien.

Vortrag – Theaterinszenierungen von identitätstiftenden Werken

Mittwoch, 4. Juni 2014 – 19:00 Uhr

Die Schauspielerin Bea Ehlers Kerbekian präsentiert in einem Vortrag ihre Erfahrungen mit Theaterinszenierungen von identitätstiftenden Werken sowie ihr Projekt „Annes Schweigen + Mutter Schweigen + Annenin sessizligi“.

Lesung – Telegramm an Fatima

Donnerstag, 5. Juni 2014 – 19:30 Uhr

Die Übersetzerin Valerie Engler liest aus dem neu erschienenen Erzählband „Telegramm an Fatima“ von Diana Hamburdzumyan (Hay Media Verlag, 2014) aus dem Armenischen übersetzt von Gayane Ginoyan und Valerie Engler.

Film, Lesung – Bernhard Sallmann liest

Samstag, 7. Juni 2014 – 19:00 Uhr

Der Filmemacher Bernhard Sallmann liest aus seinen armenischen Reisetagebüchern und stellt sein Videoessay für Splitscreen „Briefe nicht über die Liebe“ nach dem gleichnamigen Berlin-Roman von Viktor Schklowski vor.