Sommerschule in Armenien: Sprache, Kultur und Gesellschaft

Anmeldung bis 16. Mai 2016
15. – 26. August 2016 in Yerevan

BildDie Sommerschule möchte Zugang zu einer faszinierenden Kultur am Schnittpunkt von Okzident und Orient, Christentum und Islam, Russland und Europa verschaffen. Allen voran werden in einem Anfänger­sprachkurs (A1) Grundlagen der armenischen Sprache und Schrift eingeführt sowie fundamentale Sprech­akte zur Orientierung und ersten Kontaktaufnahme geübt.

Um neben der praxisorientierten Sprachvermittlung einen Einblick in das System der Sprache zu gewinnen, wird zusätzlich das Armenische auf der grammatischen Ebene mit dem Deutschen kontrastiert und auch ein Überblick über die Varietäten dieser Sprache geboten.

In Modulen zur armenischen Literatur, Musik, Landeskunde, Geschichte und zur medialen Wahrnehmung Armeniens wird ein Einblick in die Gesellschaft und Kultur dieses Landes gegeben. Dies wird durch Exkursionen und Gespräche mit lokalen Vertretern der Medien- und Zivilgesellschaft ergänzt.

Die Unterbringung der Teilnehmer erfolgt in Gastfamilien von armenischen Deutsch-Studierenden, sodass für einen direkten Kontakt zur armenischen Lebenswelt gesorgt ist.


Kurssprache: Deutsch

Zielgruppe: Studierende der Fächer Armenologie, Kaukasusstudien, Sprachen und Philologien, Kulturwissenschaften und Politikwissenschaften

Teilnahmevoraussetzungen: Immatrikulation in einen Studiengang einer anerkannten Hochschule in einem der für die Zielgruppe entsprechenden Fächer

Termine:
  • Anmeldung bis 16. Mai 2016
  • Kurszeit: 15. – 26. August 2016
  • Anreise: 14. August 2016
  • Abreise: 27. August 2016

Kursthema:

  • Armenische Sprache, Kultur und Gesellschaft
  • Anfängersprachkurs Armenisch (Niveau A1)
  • kulturelles Rahmenprogramm

Sonstiges:

  • Stunden/ Woche: 28
  • Teilnehmerzahl: mind. 12, max. 20
  • ECTS-Punkte: 3

Weitere Informationen sowie Programm, Stipendium, Kosten und die Anmeldung findet ihr hier:

Quelle: http://sommerschule-armenien.weebly.com/